Für immer offline?

Habt ihr schon euren «Digitalen Nachlass» geregelt? Gute Frage, aber von was handelt dieser digitale Nachlass überhaupt und warum sollte ich das jetzt schon regeln? Ich stolperte bei einer Recherche über dieses Thema und mir scheint, darüber sollte sich jeder einmal Gedanken machen. Gerade in einer Zeit, in der alles Mögliche über die digitalen Medien abgewickelt wird. Hier ein User-Account, da ein E-Mail-Konto. Und die eigene Musik liegt in einer Cloud bei einem die vielen Anbieter im Markt.

Was passiert mit all diesen Profilen und Konten, wenn ich einmal nicht mehr da bin? Bekommen meine Nachfahren oder gar Verwandten Zugriff auf meine Daten und persönlichen Botschaften in den unterschiedlichen Plattformen? Wie läuft das genau ab?

Sollte mir unerwartet etwas zustossen, komme ich nicht mehr zum Löschen meiner Profile oder zum Übertragen der Konten an meinen Ehe- oder Lebenspartner. Wenn ich dieses Szenario weiter spinne, wird mir etwas mulmig bei all den Spuren, die ich täglich im Internet hinterlasse. Ich werde wohl oder übel nach meinem Tod digital oder besser gesagt virtuell weiterleben?

Schnell stellt sich mir die Frage auf anderer Ebene: «Darf ich auch virtuell sterben?» oder anders formuliert «Habe ich das Recht auf Vergessenwerden?».

Ich habe euch ein paar Links zusammengetragen, die unterschiedliche Aspekte des Themas aufgreifen:

«So regeln Sie Ihren digitalen Nachlass»
(Quelle: PC-WELT online)

«Facebook, Twitter & Co. – Digitalen Nachlass regeln»
(Quelle: Allianz Deutschland AG)

«Machs-gut.de»
(Quelle: Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin)

«Der letzte Klick – Begraben im Cyberspace»
(Quelle: fluter – Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn)

«Ein US-Startup will Tote mithilfe Künstlicher Intelligenz zum Leben erwecken»
(Quelle: WIRED.de)

Habt ihr schon euren digitalen Nachlass geregelt? Wie denkt ihr generell über dieses Thema? Ich freue mich schon über eure Kommentare.

Frank Linnenbach

Verwandte Beiträge

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben