Der Fall «Cyril»

Auf meiner letzten Reise durch die unendlichen digitalen Weiten habe ich einen Artikel über Cyril, den «beliebtesten Lehrling der Schweiz», gefunden. Wegen seiner kreativen Ausreden fürs Zuspätkommen. Wie abgefahren ist das denn?

Ich fragte mich, wie passt das zusammen: beliebtester Lehrling der Schweiz und das Thema Pünktlichkeit. Gerade Pünktlichkeit ist doch ein zentraler Schweizer Wert. Das machte mich stutzig.

Beim genaueren Lesen wurde mir dann schnell klar, dass doch mehr dahinter steckt, als nur fadenscheinige Ausreden. Sich diese Art der Entschuldigungen in der Lehre zu trauen bedarf jedoch einigen Mutes. Und dann noch als SMS an seinen Vorgesetzten zu verschicken. Speziell und faszinierend zugleich.

Wahrscheinlich hätte ich als Arbeitgeber im Fall «Cyril» ähnlich reagiert. Aber bildet euch doch eure eigene Meinung.

Hier geht’s zum Artikel über Cyril:
«Wäre es wichtig, dass ich heute erscheine? Haben wir viel zu tun? – Dank Facebook ist das der beliebteste Lehrling der Schweiz» (Quelle: watson.ch)

Und hier zum anschliessenden Interview mit Cyril:
«Nachricht von Cyril, dem Lehrling mit den besten Entschuldigungen der Schweiz: Ich bin das Risiko eingegangen» (Quelle: watson.ch)

Viel Spass beim Lesen und Schmunzeln!

Eure Lernlaus

Verwandte Beiträge

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben